tierisch willkommen!

Mauke sind anfangs kleine verkrustete Wunden an den Beinen (meistens Fesselbeugen) des Pferdes.

Die Krusten fallen bei Mauke nicht, wie bei normalen Verletzungen nach ein paar Tagen ab, sondern werden immer dicker und härter. Unter den Krusten geht die Entzündung weiter und es entstehen immer tiefere-grössere Wunden.

Bakterien, Keime, Pilz spielen dabei die Hauptrolle.

Deshalb ist es wichtig die Mauke gleich im Anfangsstadium zu behandeln.

Feuchtigkeit ist immer schlecht bei Mauke, denn Bakterien, Keime, Pilz mögen Feuchtigkeit.

 Allerdings müssen die Stellen natürlich sauber/desinfiziert sein, bevor man behandeln kann - das ist schon mal die erste Herausforderung  :-)

Auf KEINEN Fall  fett-haltige Produkte verwenden, denn Fett versiegelt die Haut und Bakterien, Pilz ... fühlen sich darunter erst so richtig wohl (auch wenn vorher desinfiziert wurde, denn 100%-ig steril geht gar nicht, denn dann würde man auch die gesunde Hautflora schädigen).

Hygiene und Luft sind das wichtigste bei Mauke (Grundpflege)

Nur milde-natürliche Produkte verwenden, auch bei Reinigung/Desinfektion, damit die gesunde Hautflora nicht beschädigt wird.

 

Pflege, Behandlung, Produkte:

1. Reinigung - Desinfektion:

- Wenn die Beine ohnehin schon nass sind (z.B. Matschkoppel), die Beine mit reichlich Frischwasser säubern (keine Bürste verwenden, nur Tuch). Beim letzten Wasch-Durchgang ein mildes-natürliches Desinfektionsmittel ins Wasser geben z.B. Waschnusspulver, Neem-Tinktur, Silberwasser.

- Wenn die Beine trocken-sauber sind, reicht es die Stellen mit dem Desinfektionsmittel abzutupfen.

 

1. 2. Trocknen: Da die Beine warm sind, verdunstet das Wasser nach einiger Zeit an der Luft. Man kann vorher mit einem flauschigen Handtuch überschüssiges Wasser erst mal aufsaugen, dann geht es natürlich viel schneller.

 

2. Behandeln - Produkte:

Nach 18 Jahren Pferdepflege, hab ich endlich meine spezielle Mauke-Mischung gefunden/gemacht. Die hilft sensationell gut:

Niem-Tier-Pomade, ich bestelle immer bei fair nature.de  +  Schafgarbe-Öl von Primavera.

Das Öl ist zwar echt teuer (35,- €) aber diese Mischung ist halt einfach spitze.

Rezept: In eine kleine Dose Niem-Pomade (50 g) gebe ich 7 Tropfen Schafgarbe-Öl. Das verrühre ich sorgfältig miteinander.

Anwendung: Nach dem Trocknen der Beine, drücke ich die Mischung in die Krusten. Am nächsten Tag kann ich die Krusten dann schon leicht mit den Fingernägeln abmachen (bei fortgeschrittener Mauke dauert es länger). Die wöchentliche Anzahl und die Dauer der Behandlung hängt jeweils von der Maukestärke ab. Erfahrungen habe ich persönlich nur beim Anfangsstadium (kleine Krusten).

 

xxxxxxxxxxxxxxxxx

LINKS:

Niemanwendung A-Z

Schafgarbe-Öl

Silberwasser

Waschnuss

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Zusatz-Pflege:

Zusätzlich kann man seinem Pferd eine Entgiftungskur gönnen, das tut auch der Haut gut. "Die Haut ist der Spiegel unseres Inneren". Tipps hierzu findet ihr in meiner Website, Link: Hexenküche Andi  unter Leber, Nieren, Entgiftung.

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

viel Gesundheit  -  viel Spass

 

 

xxxxxxxxxxxx

 

 

xxxxxxxxxxxxx

 

 

xxxxxxxxxxxxxx

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxx

 

 

xxxxxxxxxxxxxx



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!